Über uns

Isar Energetics

Isar Energetics beobachtet seit 2010 die EMF-Gesundheitsdebatte.

Unser Anliegen ist es, Hilfe für jene zur Verfügung zu stellen die bereits unter EHS leiden oder dieses im Verdacht haben. Messungen sind der erste Schritt, Schutz davor der Zweite. Wir können Schutzmaßnahmen empfehlen und geeignete Materialien bereitstellen. Wenn Änderungen an der Elektroinstallation als geeignet oder ausdrücklich verlangt werden, können wir die verfügbaren Optionen und Quellkomponenten aufzeigen aber jedoch keine Ausrüstung installieren. Dies muss von einem qualifizierten Elektriker durchgeführt werden.

Ein weiteres Anliegen ist es, dass Bewusstsein für die möglichen Gesundheitsprobleme die EMF verursacht zu schärfen (genauer unter EHSu beschrieben). Wir halten dies für wichtig und glauben, dass die möglichen Auswirkungen auf die Gesellschaft nicht vollständig abgeschätzt werden können.

Unser Unternehmen ist beheimatet im Isar-Tal im Landkreis Dingolfing-Landau in Niederbayern. Wir bedienen unsere Kunden in ganz Bayern und darüber hinaus.

Unser Hauptberater

Unser Hauptberater ist ein Elektronik-Ingenieur mit mehr als 20 Jahren Erfahrung.

Er studierte „Physical Electronics“ an der „University of  Warwick“ in England und ist Mitglied des IEEE. Er erwarb seine Konstruktions-, Entwicklungs- und Testerfahrung in den Bereichen Medizinphysik, Luft- und Rumfahrt und Kommunikationselektronik, einschließlich Mikroelektronik (ICs). Seit 2010 interessiert er sich für die biologischen Effekte der elektromagnetischen Strahlung und bietet nun seine Kompetenz und Zeit für jene mit ähnlichen Bedenken.

Um seine Motivation darzulegen sagte er: „Als Vater geht es mir besonders darum, dass die Verbreitung der Mobilkommunikation die Gesundheit meiner Kinder beeinträchtigen kann. Die vorhandene wissenschaftliche Literatur legt einen möglichen Zusammenhang zwischen EM-Strahlung und einer Vielzahl von biologischen Wirkungen sowohl in vitro als auch in vivo nahe. Die Entscheidung der WHO in 2011, Mobilfunkemissionen als „möglicherweise krebserregend“ zu klassifizieren, fügte meine Bedenken insbesondere in Bezug auf Kinder, hinzu. Dies alles, gekoppelt mit Berichten über schlecht strukturierte Studien, einige von der Kommunikationsindustrie selbst finanziert, welche eine Handynutzung befürworten, alarmierten mich.“

„Die schwedischen Behörden haben die Elektroempfindlichkeit seit einigen Jahren als Beeinträchtigung anerkannt, wobei schätzungsweise 3% der Bevölkerung betroffen sind. Mehrere Länder empfehlen bereits eine reduzierte Nutzung von Mobiltelefonen für Kinder, einige verbieten sogar Wi-Fi in Schule und Kindergärten. Andere Länder verbieten den Verkauf von Handys an Kinder unter zwölf Jahren. Dies deutet darauf hin, dass einige Regierungsbeamte es durchaus akzeptieren, dass es potenzielle Gesundheitsrisiken und einen Grund zur Vorsicht gibt.“

„ Da mir die Gesundheit meiner Kinder sehr am Herzen liegt, versuche ich das vorhandene Risiko so weit wie möglich zu reduzieren!“



And in English..........

About Us

Isar Energetics

Isar Energetics has been monitoring the EMF-health debate since 2010.

Our intention is to provide assistance to those people who are or feel they may be suffering from EHS. Measurement of the environmental EMF is the first step, protection the second. We can recommend protective measures and provide suitable materials. Where electrical installation modifications are deemed appropriate or specifically requested, we can advise on the available options and source components but cannot install any equipment; this must be performed by a qualified electrician.

Another mission of Isar Energetics is to raise awareness of the possible health issues of EMF, as highlighted by our use of the term "electro-hypersusceptiivity" (EHSu), which we use to describe the somewhat more obscure risk to the population in general associated with multiple biological sensitivities. We consider this to be of significant importance and believe that its possible impact on society is not fully appreciated.

Situated in the Isar valley, our business is centred in the Landkreis of Dingolfing-Landau in Niederbayern and we aim to serve the whole of Bayern and beyond with our expertise.

Our main advisor

Our main advisor is an electronics engineer with more than twenty years experience.

A graduate in Physical Electronics from the University of Warwick, England and a Member of the IEEE, he gained his design, development and test experience in the fields of medical physics, aerospace and communications electronics, including microelectronics (ICs). In 2010 he became interested in the biological effects of electromagnetic radiation and now offers his expertise and time for the benefit of those with similar concerns.

To comment on his motivation he says:  “As a father, it concerns me that the proliferation of mobile communications may particularly affect the health of my children.”

And goes on to say: “The available scientific literature suggests a possible link between EM radiation and a variety of biological effects both in vitro and in vivo. The WHO’s 2011 decision to classify mobile phone emissions as “possibly carcinogenic” added to my concerns, particularly with respect to children. This, coupled with reports of poorly structured studies, some funded by the communications industry itself, returning pro-mobile phone conclusions, alarmed me.”

“The Swedish authorities have recognised electro-sensitivity as an “impairment” for some years, with an estimated 3% of the population registered as affected. Several countries are already recommending reduced usage of mobile phones for children, some are banning Wi-Fi in schools and kindergartens and others are banning the sale of mobile phones to children under the age of twelve. This all suggests that some government officials acknowledge that there are potential health risks and that there is a need for caution.”

“For the sake of my children’s health, I intend to reduce the risk as far as is practically possible.”


Isar Energetics - EMF Advice