Elektrosmog - Vermessung & Beratung

Elektromagnetische Felder

Vermessung & Beratung


Handys  & Wi-Fi

DECT Telefone

Mobilfunksender

Technologischer Fortschritt
vs.
Elektromagnetische Verschmutzung

Sind hier Störungen der Gesundheit z.B Kopschmerz, Schlaflösigkeit, Müdigkeit,  Fettleibigkeit, Diabetes, Krebs, Unfruchtbarkeit, Depression, Autismus, EHS......?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert die Elektrosensibilität wie folgt:

„..EHS wird durch viele verschiedene, nicht spezifische Symptome charakterisiert, welche die betroffenen Individuen dem Kontakt mit EMF zuschreiben. Die häufigsten Symptome beinhalten dermatologische Symptome (gerötete, kribbelnde, brennende Haut), sowie auch neurasthenische und vegetative Symptome (Erschöpfung, Ermüdung, Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindel, Übelkeit, Herzrasen, Verdauungsprobleme) ...“ (WHO Fact Sheet #296, December 2005)

Das Problem hierbei ist, dass bisher kein direkter kausaler Zusammenhang zwischen elektromagnetischen Feldern/Strahlung und EHS unumstößlich nachgewiesen werden konnte. Jedoch nehmen die Leidtragenden Symptome und Unwohlsein wahr und haben eine verschlechterte Lebensqualität. Für Sie ist es real, aber die Wissenschaft kann nicht bestätigen, dass EMF der Auslöser ihrer Probleme ist.

Man kann EHS als eine Art Allergie ansehen, die nur bei manchen Menschen auftritt. Personen, die unter Heuschnupfen, Glutenunverträglichkeit, Erdnussallergie oder eine der vielen anderen Allergien leiden, wird versucht zu helfen. Warum also sollen wir uns nicht auch um solche kümmern, die empfänglich für EMF sind?

Können wir Ihnen helfen?

Weiterlesen>


Elektro-hypersusceptivität (EHSu)

Eine zweite- und wahrscheinlich noch umfassendere Gruppe der Bevölkerung, für welche EMF möglicherweise ein besonderes Gesundheitsrisiko darstellt, sind jene, die gegenüber elektromagnetischer Strahlung besonders feinfühlig sind. Wir von Isar Energetics bezeichnen diese Personen als „electro-hyper-susceptive“ oder kurz EHSu. Diese Personen sind einem grösserem Risiko ausgesetzt, sobald sie mit einem elektromagnetischem Feld in Berührung kommen.

EHS Leidtragende können als Untergruppe von EHSu angesehen werden. Sie erfahren jedoch Symptome, die Sie in direkten Zusammenhang mit Elektromagnetfeldern bringen können. EHSu ist dagegen nur eine demographische Gruppe von Menschen, die keine sofortigen Symptome merken. Falls Symptome vorhanden sind, können diese oft mit anderen Ursachen in Verbindung gebracht werden

Derzeit können sich solche Menschen nur durch vorbeugende Massnahmen schützen, da die Wissenschaft noch nicht genügend Antworten liefern kann.

Weiterlesen>


Diese Webseite richtet sich an Menschen, die in ihrem täglichem Leben durch unsere elektromagnetische Welt negativ beeinflusst werden und dies sogar ohne, dass Ihnen das oft bewusst ist.

Das Zentrum unsere Arbeit ist in Bayern, Deutschland.





And in English..........

Are you Electro-Hyper-Sensitive?

The World Health Organisation (WHO) defines electro-hyper-sensitivity as follows:

"….EHS is characterised by a variety of non-specific symptoms, which afflicted individuals attribute to exposure to EMF. The symptoms most commonly experienced include dermatological symptoms (redness, tingling, and burning sensations) as well as neurasthenic and vegetative symptoms (fatigue, tiredness, concentration difficulties, dizziness, nausea, heart palpitation and digestive disturbances)……..”                             - (WHO Fact sheet #296, December 2005).

The problem is that, so far, no direct causal relationship between electromagnetic fields/radiation and EHS has been incontrovertibly proven. The sufferers exhibit real symptoms and the discomfort, or degradation of the quality of life, is real for them but science cannot explicitly confirm EMF as the origin of the distress.

One can regard EHS to be of an allergic nature, with low incidence levels. The sufferers of hay-fever, gluten allergy, peanut allergy and many other allergies are considered suitable for treatment or relief. Why, then, should we not also consider those sensitive to EMF?

Can we help you?

Read more>

 

Electro-Hyper-Susceptivity (EHSu)

A second and probably more extensive group within the population, for whom EMF is particularly relevant, is composed of people with a possible increased health risk through a pre-existing condition. We at Isar Energetics designate these people as “electro-hyper-susceptive” or EHSu, whereby some aspect of their being could put them at greater risk when combined with an electromagnetic field of some description.

EHS sufferers can be regarded as a subset of this wider group, but where EHS sufferers directly experience symptoms which they themselves link with the presence of EMF in some form, EHSu is only a demographic group of people without immediate symptoms or perhaps with symptoms which are already associated with a pre-existing condition.

For most of these people the only defence is the precautionary principle, primarily as it is too early to identify them, science having not yet delivered enough answers.

Read more>




We aim to help these two groups of people whose lives may be negatively affected by our electromagnetic world, with or without their direct awareness.

Our activities are centred in Bavaria, Germany.


Isar Energetics - EMF Advice